www.rechtsberaterhaftung.de

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    
Urteilsdatenbank:  
Die Urteile sind alphabetisch nach Stichworten geordnet.
Ein Klick auf den Buchstaben zeigt die Stichworte an.
Ein Klick auf das Stichwort zeigt die Urteile an.
Stand:  18.04.2017
Inhalt:   11.499 Urteile

Parteiprozeß

Nimmt in Rechtanwalt nach einer Mandatskündigung eine Zustellung für seinen ehemaligen Mandanten entgegen und informiert diesen nicht über die Zustellung, geht dieses Verhalten bei einer späteren Fristversäumnis nicht zu Lasten des Mandanten.
BGH - 19.09.2007 - VIII ZB 44/07

Prozeßhandlungen, die ein ehemaliger Rechtsanwalt nach dem Verlust seiner Zulassung zur Rechtsanwaltschaft und der Löschung aus der Liste der zugelassenen Rechtsanwälte für die Partei vornimmt, sind im Parteiprozeß nicht allein wegen der beendeten Zulassung unwirksam. Die Partei kann die Prozeßführung des (vollmachtslosen) Anwalts rückwirkend genehmigen.
BGH - 26.01.2006 - III ZB 63/05

+++ IMMER EINEN KLICK VORAUS +++ NEWSLETTER LESEN +++ IMMER EINEN KLICK VORAUS +++

© 2003 - 2017 ra-harms.de