www.rechtsberaterhaftung.de

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    
Urteilsdatenbank:  
Die Urteile sind alphabetisch nach Stichworten geordnet.
Ein Klick auf den Buchstaben zeigt die Stichworte an.
Ein Klick auf das Stichwort zeigt die Urteile an.
Stand:  26.05.2017
Inhalt:   11.567 Urteile

Verhaftung

Versäumt ein Strafverteidiger absprachewidrig einen Antrag auf Verlegung des Termins zur Hauptverhandlung zu stellen und gerät der Mandant aufgrund der Säumnis daraufhin in Haft, steht dem Mandanten gegen den Anwalt ein Schmerzensgeld wegen der erlittenen Freiheitsentziehung zu.
KG - 17.01.2005 - 12 U 302/03

Der Rechtsanwalt ist zur Erstattung einer Geldbuße und von Verteidigerkosten verpflichtet, wenn diese dadurch entstanden sind, dass sich ein im Ausland lebender Angeklagter, der im Inland gesucht wird, auf seine falsche Auskunft verlassen hat, die Tat sei verjährt, und er bei der Einreise ins Inland verhaftet wird.
OLG Braunschweig - 26.10.2000 - 1 U 19/00

+++ IMMER EINEN KLICK VORAUS +++ NEWSLETTER LESEN +++ IMMER EINEN KLICK VORAUS +++

© 2003 - 2017 ra-harms.de