www.rechtsberaterhaftung.de

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    
Urteilsdatenbank:  
Die Urteile sind alphabetisch nach Stichworten geordnet.
Ein Klick auf den Buchstaben zeigt die Stichworte an.
Ein Klick auf das Stichwort zeigt die Urteile an.
Stand:  14.12.2017
Inhalt:   11.742 Urteile

Rechtsbeistand

Als Zwangsverwalter eingesetzte Rechtsanwälte und Rechtsbeistände sind bei der Bemessung der Vergütung nach Zeitaufwand grundsätzlich gleich zu behandeln.
BGH - 15.03.2007 - V ZB 117/06

Ein verkammerter Rechtsbeistand kann nicht alleiniger Gesellschafter einer Rechtsanwaltsgesellschaft sein.
AGH Thüringen - 13.06.2006 - AGH 6/06

Einem als Rechtsbeistand in Nachlaßangelegenheiten zugelassenen Erbenermittler ist es nicht verwehrt, dem von ihm ermittelten Erben die zur Nachlaßabwicklung gebotenen rechtsbesorgenden Tätigkeiten unaufgefordert anzubieten.
BGH - 01.06.2006 - I ZR 143/03

Hat ein Mandant neben einem Rechtsanwalt zusätzlich einen Rechtsbeistand mit der Wahrnehmung seiner Interessen beauftragt, haftet auch der Rechtsbeistand für eigene Fehler bei der Mandatsbearbeitung.
BGH - 17.11.2005 - IX ZR 8/04

Die im Anwaltsprozeß anfallenden Mehrkosten, die durch die Beauftragung eines Rechtsbeistands im Mahnverfahren anfallen, sind neben den Kosten des im streitigen Verfahren beauftragten Rechtsanwalts grundsätzlich nicht erstattungsfähig.
BGH - 20.10.2005 - VII ZB 53/05

Die Kosten für die Beauftragung eines Rechtsbeistands im Mahnverfahren, das nach Widerspruch vor dem Landgericht streitig verhandelt wird, sind nur dann erstattungsfähig wenn der Kläger sinnvolle Gründe dafür hatte, den Rechtsanwalt nicht schon im Mahnverfahren mit seiner Vertretung zu beauftragen.
OLG Karlsruhe - 25.05.2005 - 15 W 23/05


top

+++ IMMER EINEN KLICK VORAUS +++ NEWSLETTER LESEN +++ IMMER EINEN KLICK VORAUS +++

© 2003 - 2017 ra-harms.de