www.rechtsberaterhaftung.de

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    
Urteilsdatenbank:  
Die Urteile sind alphabetisch nach Stichworten geordnet.
Ein Klick auf den Buchstaben zeigt die Stichworte an.
Ein Klick auf das Stichwort zeigt die Urteile an.
Stand:  03.05.2017
Inhalt:   11.530 Urteile

Erstberatung

Die Werbung eines Rechtsanwalts mit dem Angebot eine Erstberatung für ein Honorar in Höhe von 9,99 EURO zu erteilen, ist wettbewerbswidrig, da die Höhe der Vergütung gegen die Pflicht zur angemessenen Preisgestaltung verstößt.
LG Freiburg - 11.10.2006 - 10 O 72/06

Die Höhe einer pauschalen Erstberatungsgebühr muß in einem angemessenen Verhältnis zur Leistung, Verantwortung und Haftung des Anwalts stehen.
OLG Hamm - 03.08.2004 - 4 U 94/04

Einem Anwalt ist es beruflich nicht verwehrt, eine geringere Erstberatungsgebühr anzubieten als gesetzlich normiert.
LG Bremen - 01.07.2004 - 12 O 292/04

Ein Beratungsmandat endet mit der mündlichen Beratung des Mandanten durch den Rechtsanwalt, auf den Zeitpunkt einer späteren Rechnungsstellung kommt es nicht an.
OLG Karlsruhe - 17.10.2001 - 1 U 157/01

Siehe auch: Honorar, Honorarvereinbarung

+++ IMMER EINEN KLICK VORAUS +++ NEWSLETTER LESEN +++ IMMER EINEN KLICK VORAUS +++

© 2003 - 2017 ra-harms.de