www.rechtsberaterhaftung.de

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    
Urteilsdatenbank:  
Die Urteile sind alphabetisch nach Stichworten geordnet.
Ein Klick auf den Buchstaben zeigt die Stichworte an.
Ein Klick auf das Stichwort zeigt die Urteile an.
Stand:  27.03.2017
Inhalt:   11.492 Urteile

Börsentermingeschäft

Die allgemeine Berufserfahrung eines Anwaltsnotars reicht zur Verneinung seiner Aufklärungsbedürftigkeit in bezug auf Börsentemingeschäfte nicht aus.
BGH - 28.09.2004 - XI ZR 259/03

Ein Rechtsanwalt, der sich von einem Finanzdienstleister als Treuhänder für Zahlungen der Anleger und Auszahlungen an die Anleger einschalten läßt, handelt pflichtwidrig, wenn er die Anleger bei Änderung der Zahlungswege für die Auszahlungen nicht informiert, bzw. sich nicht von seinem Treuhandauftrag entbinden läßt.
BGH - 13.05.2004 - III ZR 368/03

Siehe auch: Treuhänder, Treuhandauftrag

+++ IMMER EINEN KLICK VORAUS +++ NEWSLETTER LESEN +++ IMMER EINEN KLICK VORAUS +++

© 2003 - 2017 ra-harms.de