www.rechtsberaterhaftung.de

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    
Urteilsdatenbank:  
Die Urteile sind alphabetisch nach Stichworten geordnet.
Ein Klick auf den Buchstaben zeigt die Stichworte an.
Ein Klick auf das Stichwort zeigt die Urteile an.
Stand:  13.10.2017
Inhalt:   11.685 Urteile

Spekulationsgewinn

Der Hinweis eines Steuerberaters auf eine Einkommenssteuer mindernde Verrechnungsmöglichkeit von Gewinnen aus Aktienveräußerungen mit Verlusten aus anderen Aktienverkäufen ist unvollständig, wenn die Verrechnungsmöglichkeit nur unter bestimmten, von ihm nicht genannten Bedingungen besteht.
OLG Naumburg - 03.09.2009 - 1 U 57/08

Der Notar hat nicht die Pflicht, das Grundbuch auf Tatsachen durchzusehen, die für das Entstehen eines zu versteuernden Spekulationsgewinns bedeutsam sein können.
BGH - 13.06.1995 - IX ZR 203/94

Erkennt der beurkundende Notar, dass der Verkäufer vor weniger als zwei Jahren das Grundstück unter dem Verkaufspreis erworben hat, muss er den Verkäufer auf die Gefahr der Versteuerung eines Spekulationsgewinns hinweisen.
BGH - 10.11.1988 - IX ZR 31/88

Siehe auch: Notarhaftung

+++ IMMER EINEN KLICK VORAUS +++ NEWSLETTER LESEN +++ IMMER EINEN KLICK VORAUS +++

© 2003 - 2017 ra-harms.de