www.rechtsberaterhaftung.de

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    
Urteilsdatenbank:  
Die Urteile sind alphabetisch nach Stichworten geordnet.
Ein Klick auf den Buchstaben zeigt die Stichworte an.
Ein Klick auf das Stichwort zeigt die Urteile an.
Stand:  13.12.2017
Inhalt:   11.742 Urteile

Flucht in die Säumnis

Bei der Flucht in die Säumnis entsteht im Anwaltsprozeß eine volle Terminsgebühr.
OLG Köln - 20.11.2006 - 17 W 239/06

Auch bei Flucht in die Säumnis erhält der Rechtsanwalt die volle Terminsgebühr nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG).
OLG Koblenz - 11.04.2005 - 14 W 211/05

Lässt der Rechtsanwalt bewusst gegen seinen Mandant ein Versäumnisurteil ergehen, hat der Rechtsanwalt die Pflicht auch ohne Weisung seines Mandanten Einspruch gegen das Versäumnisurteil einzulegen.
BGH - 25.10.2001 - IX ZR 19/99

Lässt der Rechtsanwalt bewusst gegen seinen Mandanten ein Versäumnisurteil ergehen, hat der Rechtsanwalt die Pflicht auch ohne Weisung seines Mandanten Einspruch gegen das Versäumnisurteil einzulegen.
BGH - 25.10.2001 - IX ZR 19/99

Das Unterlassen der "Flucht in die Säumnis" begründet nur dann eine Haftung des Anwalts, wenn dadurch eine Zurückweisung des verspäteten Vorbringens vermieden worden wäre.
OLG Düsseldorf - 22.12.1988 - 8 U 15/88


top

+++ IMMER EINEN KLICK VORAUS +++ NEWSLETTER LESEN +++ IMMER EINEN KLICK VORAUS +++

© 2003 - 2017 ra-harms.de