www.rechtsberaterhaftung.de

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z    
Urteilsdatenbank:  
Die Urteile sind alphabetisch nach Stichworten geordnet.
Ein Klick auf den Buchstaben zeigt die Stichworte an.
Ein Klick auf das Stichwort zeigt die Urteile an.
Stand:  05.03.2017
Inhalt:   11.460 Urteile

Fachliteratur

Ein Steuerberater ist ohne besonderen Anlass nicht verpflichtet, die Jahresberichte des Bundesfinanzhofs einzusehen. Er kann sich darauf verlassen, die für ihn bedeutsamen Informationen der allgemeinen Presse und der Fachliteratur entnehmen zu können.
BGH - 25.09.2014 - IX ZR 199/13

Von einem Rechtsanwalt ist zu verlangen, daß er sich anhand einschlägiger Fachliteratur, vor allem Fachzeitschriften und Kommentare, über den aktuellen Stand der Rechtsprechung informiert.
BGH - 03.11.2010 - XII ZB 197/10

Die FAZ ist als überregionale Tageszeitung mit hohem journalistischem Anspruch keine Fachzeitschrift für Steuerberater. Aufwendungen für den Erwerb der Zeitung sind deshalb keine Werbungskosten.
FG Hessen - 08.05.2008 - 13 K 3379/07

Ein Rechtsanwalt hat die berufliche Verpflichtung mindestens eine allgemeine juristische Fachzeitschrift, wie z.B. die NJW oder MDR, regelmäßig und zeitnah auszuwerten.
OLG Zweibrücken - 02.09.2005 - 3 W 168/05

Ein Rechtsanwalt muss sich über die Entwicklung der höchstrichterlichen Rechtsprechung nicht nur anhand der amtlichen Sammlungen, sondern auch der einschlägigen Fachzeitschriften informieren.
BGH - 21.09.2000 - IX ZR 127/99

Siehe auch: Rechtskenntnis


top

+++ IMMER EINEN KLICK VORAUS +++ NEWSLETTER LESEN +++ IMMER EINEN KLICK VORAUS +++

© 2003 - 2017 ra-harms.de